Pop-up-Stores: Das bietet das Konzept für Unternehmen

Das Pop-up-Konzept: Neue Kunden durch Exklusivität

Pop-up-Stores heben sich von der Masse ab. Sie sind individuell, kreativ und bieten den gewissen Wow-Effekt. Dabei sind sie relativ preiswert umzusetzen. Gerade jetzt, wo Einzelhändler wie nie zuvor dem Druck durch den Online-Handel ausgesetzt sind, kann das Pop-Up-Konzept ein starker Hebel sein – für junge Gründer ebenso wie für etablierte Unternehmen.

VIELFÄLTIGE EINSATZMÖGLICHKEITEN

Pop Up Store von Snapchat in New York. - Quelle: Shutterstock.com

Unternehmen können Pop-up-Stores in vielerlei Hinsicht nutzen: Zum einen lohnt sich das Pop-up-Konzept für kleine Unternehmen, die einen temporären Shop beispielsweise als Einzelergebnis aufziehen. Zum anderen profitieren auch große Marken und Unternehmen davon, indem sie zum Beispiel das Pop-up-Konzept als Teil einer Marketingkampagne nutzen. Die angestrebten Ziele sind ähnlich: Die Betreiber wollen ihre Marke möglichst effektiv präsentieren und ein Höchstmaß an Aufmerksamkeit generieren. Auch zur Neukundengewinnung, als Testlauf für neue Produkte oder zum Abverkauf von Lagerware oder Saisonware ist das Pop-up-Konzept bestens geeignet. Auch können Händler so kostengünstig neue Standorte ausprobieren.

Limitiert und exklusiv

Pop-up-Stores nutzen die Psychologie der Verknappung: sie existieren nur für einen begrenzten Zeitraum. Aufgrund dieser kurzen Existenzdauer können Unternehmen mehr Menschen in den Store locken – der Kunde will ja schließlich nichts verpassen. Das kurzzeitige Angebot an ausgewählten Produkten schafft einen besonderen Anreiz, insbesondere dann, wenn Unternehmen ihren Kunden einen exklusiven Zugang dazu ermöglichen. Die Marktforschung nennt das Phänomen „Fear Of Missing Out“ (FOMO), zu Deutsch die Angst, etwas zu verpassen.

Shopping als Erlebnis

Pop-up-Stores bieten eine fast schon intime Atmosphäre, in der Unternehmen ihre Kunden mehr wertschätzen und genauer auf sie eingehen können. So können Betreiber von Pop-up-Stores dem Besucher eine physische und emotionale Erfahrung ermöglichen, die der Kunde in herkömmlichen Geschäften und vor allem im Online-Handel nicht erlebt. Dieses positive Einkaufserlebnis verbessert das Image der Marke nachhaltig und stärkt die Kundenbindung.

Sie wollen sich mit Ihrem Unternehmen abheben? Starten Sie einen Pop-Up!

Nutzen Sie die Vorzüge eines innovativen Shop-Konzepts, um auf Ihre Marke und ihre Produkte aufmerksam zu machen. Temporäre Konzepte wie Pop-Up-Stores und Concept Stores bieten zahlreiche Vorteile für Händler, Startups und Unternehmen – ohne sich dabei an lange Mietverträge binden zu müssen:

  • Steigerung der Frequenz
  • Hohe mediale Aufmerksamkeit
  • Eventcharakter
  • Exklusivität durch Verknappung
  • Abverkauf von Lagerware oder Saisonware (Ostern, Weihnachten usw.)
  • Testen von neuen Produkten & Dienstleistungen
  • Testen von neuen Standorten
  • Überschaubare Kosten
  • Kurze Mietlaufzeiten

IHNEN GEFÄLLT DIE IDEE, ABER SIE WISSEN NICHT, WIE SIE ES ANGEHEN SOLLEN… DAFÜR SIND WIR DA!

Wir unterstützen Sie mit unserem Pop-Up Workshop für Unternehmen. Im Rahmen unseres Workshops stellen wir Ihnen innovative Pop-Up und Concept Store Konzepte vor und zeigen auf, wie Sie als Unternehmen effektiv auf ihre Marke aufmerksam machen können.

Von uns erhalten Sie detaillierte Informationen zu

  • den Unterschieden zwischen einem Pop-Up-Store und einem Concept Store
  • den Vor- und Nachteilen der beiden Shop-Konzepte
  • zur Auswahl des passenden Standortes
  • zur Ladengestaltung
  • zu Marketingmaßnahmen
  • zur gewünschten Wirkung des Shops uvm.

SIE MÖCHTEN NACH DEM WORKSHOP EINEN POP-UP-STORE ODER EINEN CONCEPT-STORE STARTEN? IHNEN FEHLT ABER DIE ZEIT FÜR DIE AUSARBEITUNG EINES KONZEPTES? KEIN PROBLEM!

Wir können auf Basis der Workshop-Ergebnisse, Ihrer Wünsche und der vorherrschenden Situation an ihrem Standort ein individuelles Konzept für Sie erarbeiten. Während Agenturen sich auf die Umsetzung eines Shop-Konzeptes fokussieren, liegt das Augenmerk bei unserer Beratung bzw. Konzepterstellung auf einer neutralen Einschätzung der Situation vor Ort. Wir ziehen Faktoren wie die Demografie der Einwohner und die Zusammensetzung des Einzelhandels in der Stadt heran, ermitteln potenzielle Zielgruppen und Marken/Unternehmen, die sich für die spezielle Situation vor Ort eignen würden und zeigen Möglichkeiten auf, wie ein temporärer Store umgesetzt werden kann – ob inhouse, durch Freelancer oder in Zusammenarbeit mit einer Agentur.

Kurz gesagt: im Rahmen eines Konzeptes erstellen wir auf der Basis eines Ist-Zustandes einen „Fahrplan“ für Sie, geben Empfehlungen, an welchen Stellen Sie Geld einsparen können und wann es sich lohnt, bestimmte Aufgaben durch eine Agentur übernehmen zu lassen.

Wir verstehen uns als Bindeglied zwischen Händlern und Dienstleistern, wir erhöhen so die Transparenz auf dem oft undurchsichtigen Markt, wir nehmen den Unternehmen Arbeit ab und sorgen dafür, dass Sie bei der Umsetzung von Pop-Up & Concept-Stores Geld einsparen können.

Kontaktieren Sie uns – wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Ansprechpartner für den Pop-Up Workshop für Unternehmen ist Dr. Friederike Nerad,

E-Mail: fn@portalavenue.de

Zurück

Über uns

Das Portal popupstores.de informiert über Pop-Up-Store-Neueröffnungen, Trends & Locations. Wir liefern Hintergrund-Informationen zum Pop-Up-Business, machen auf angesagte Events aufmerksam und stellen erfolgreiche Pop-Up- & Concept-Store-Konzepte vor. Wir beraten Kommunen, Unternehmen Shopping-Malls und Einkaufscenter. Entdecken Sie mit uns die coolsten Pop-Up-Stores in Deutschland und auf der ganzen Welt.