Concept Store Colette: Doku über Pariser Kult-Store

“Colette, Mon Amour”

Die Dokumentation “Colette, Mon Amour” fängt die letzten Tage des Pariser Kult-Ladens Colette ein. Regisseur Hugues Lawson-Body lässt prominente Gäste wie Kanye West und Virgil Abloh zu Wort kommen und entwirft ein Porträt des ersten großen Concept Stores.  

Der erste große Concept Store

Quelle: https://www.facebook.com/www.colette.fr/

Die Pariser Boutique Colette in der Rue Saint Honoré war eine Institution und der erste richtige Concept Store mit einer weltweiten Fangemeinde. Der Laden, 1997 von Sarah Andelman und ihrer Mutter Colette Rousseau gegründet, war ein innovativer Raum für Mode, Design, Kunst und Kulinarik. Zahlreiche Marken profitierten von den überraschenden Kooperationen und Projekten mit Colette, Stars wie Kanye West, Virgil Abloh oder Pharrell Williams traten hier auf. Als der Store 2017 endgültig schloss, trauerten seine Fans um das Ende einer Ära. Jetzt lässt eine Dokumentation die goldenen Zeiten von Colette wieder auferstehen: “Colette, Mon Amour” lautet der Titel des Films, Regie führte Hugues Lawson-Body in Co-Produktion mit La Pac Films und Highsnobiety.

Dokumentation über die letzten Tage des Stores

Quelle: https://www.facebook.com/www.colette.fr/

Die Dokumentation widmet sich der bunten Geschichte des Concept Stores, der großen Einfluss auf die Entwicklung der Mode und andere Bereiche wie Musik und Kunst hatte. So wurde unter anderem Fashion-Ikone Karl Lagerfeld gerne zitiert: Colette sei der einzige Laden, in dem er einkaufe, denn hier gebe es Dinge, die man sonst nirgends finden könnte. Der Film zeichnet die letzten Tage des Ladens vor seiner Schließung im September 2017 auf. Mit dabei sind Gäste die Kanye West, Virgil Abloh und Pharrell Williams, die über den kulturellen Einfluss des Stores diskutieren. Der Regisseur führte fast 100 Interviews, reiste nach Japan und in die USA und brauchte gut ein Jahr, um das Material zu schneiden.

Wo man Colette, Mon Amour ansehen kann

Ursprünglich waren für 2020 Vorführungen der Colette-Doku in den Fashion Hotspots London, New York, Tokio und Paris geplant. Jetzt steht der Film online unter colettemonamour.com bereit zum Download. Der 24h-Streaming-Zeitraum kostet 4 Euro, der unbegrenzte Kauf 8 Euro. Die Dokumentation gibt es in einer englischen und einer französischen Version sowie auf Englisch mit chinesischen Untertiteln und auf Englisch mit japanischen Untertiteln.

Zurück

Über uns

Die Redaktion von popupstores.de informiert über Pop-Up-Store-Neueröffnungen, Trends & Locations. Wir liefern Hintergrund-Informationen zum Pop-Up-Business, machen auf angesagte Events aufmerksam und stellen erfolgreiche Pop-Up-Konzepte vor. Entdecken Sie mit uns die coolsten Pop-Up-Stores in Deutschland und auf der ganzen Welt.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz