Ikea: erstes Pop-up-Hotel

Temporäre Übernachtungsmöglichkeit in Taiwan

In Taiwan können Besitzer der Ikea Family-Card nun in einem Pop-up-Hotel nächtigen – natürlich komplett ausgestattet mit dem Interieur des schwedischen Möbelhauses.

Nur ausgewählte Gäste kommen in das Hotel

Quelle: IKEA

Eine temporäre Übernachtungsmöglichkeit gibt es derzeit in Taiwan. Dort hat noch bis Ende November 2019 Ikea sein erstes Pop-up-Hotel eröffnet. Jedoch kann nicht jeder einfach so im Hotel übernachten. Gäste müssen im Besitz einer „Family Card“ sein. Dabei handelt es sich um ein Kundenbindungsprogramm von Ikea.

Doch das sind nicht die einzigen Voraussetzungen: Wenn Sie als Family-Card-Besitzer in dem Pop-up-Hotel übernachten möchten, müssen sie sich bewerben. Ikea wählt die Gäste dann höchstpersönlich aus.

Kostenlose Übernachtungsmöglichkeit und PR-Schachzug

Haben Sie es in das temporäre Hotel geschafft, können Sie dort kostenlos zwischen Hemnes und Co. übernachten. Zur Absicherung muss jedoch eine Kaution in Höhe von 500 Taiwan-Dollar (rund 15 Euro) per Kreditkarte hinterlegt werden.

Die Hotelzimmer wurden im Übrigen nach Lebenssituationen kategorisiert. So gibt es Zimmer für männliche und weibliche Singles, für Frischvermählte, gleichgeschlechtliche Paare, Eltern mit Baby, Familien, Besitzer von Haustieren und notorischen Sammlern. Somit haben die Besucher die Möglichkeit, sich länger mit den Möbeln und Accessoires auseinanderzusetzen. Das ist doch mal eine besondere PR-Strategie vom Möbelhaus.

Weitere Fotos

Quelle: IKEA

 

Quelle: IKEA

Zurück

Über uns

Die Redaktion von popupstores.de informiert über Pop-Up-Store-Neueröffnungen, Trends & Locations. Wir liefern Hintergrund-Informationen zum Pop-Up-Business, machen auf angesagte Events aufmerksam und stellen erfolgreiche Pop-Up-Konzepte vor. Entdecken Sie mit uns die coolsten Pop-Up-Stores in Deutschland und auf der ganzen Welt.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz