Pop-Up-Cafés von Facebook in London

Soziales Netzwerk will über Datenschutz aufklären

Der Schutz der Privatsphäre ist ein sensibles Thema für den Internetkonzern Facebook. Im Rahmen einer Pop-Up-Kampagne will das soziale Netzwerk britische Verbraucher jetzt über mögliche Datenschutzmaßnahmen aufklären.

Bei einer Tasse Kaffee über die Privatsphäre plaudern

Facebook eröffnet Pop-up-Cafés, um über Privatsphäre aufzuklären.

Das soziale Netzwerk Facebook eröffnet fünf Pop-Up-Cafés in London. Damit reagiert der Internetkonzern auf eine Umfrage, die ergab, dass gut ein Viertel der britischen Facebook-Nutzer (27 Prozent) nicht wüssten, wie sie die Einstellungen zur Privatsphäre richtig anpassen können. Besucher erhalten Coffee for free in den Facebook-Cafés und haben die Möglichkeit, Fragen und Details in Bezug auf den Schutz der Privatsphäre mit Mitarbeitern des Internetunternehmens zu klären. Die auf fünf Tage angelegte Aktion läuft vom 28. August bis 5. September 2019 und könnte ein Pilot sein, falls das Projekt erfolgreich ist.

Sensibles Thema Datenschutz

Der Schutz der Privatsphäre habe oberste Priorität, erklärt das soziale Netzwerk Facebook in regelmäßigen Abständen. In ebenso regelmäßigen Intervallen landet der Internetkonzern in den Schlagzeilen, in Verbindung mit wenig marketingtauglichen Schlagwörtern wie Datenverkauf oder Lauschangriff. Die fünf Facebook-Cafés sollen nun das Vertrauen der britischen Nutzer in das soziale Netzwerk stärken. Das erste Pop-Up-Café befindet sich in der Café Bar „The Attendant“ in der Great Eastern Street in London.  

Zurück

Über uns

Die Redaktion von popupstores.de informiert über Pop-Up-Store-Neueröffnungen, Trends & Locations. Wir liefern Hintergrund-Informationen zum Pop-Up-Business, machen auf angesagte Events aufmerksam und stellen erfolgreiche Pop-Up-Konzepte vor. Entdecken Sie mit uns die coolsten Pop-Up-Stores in Deutschland und auf der ganzen Welt.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz