Studie bestätigt Erfolg von Pop-Up-Stores

Einzelhändler loben Pop-Up-Konzept

Wie eine aktuelle Untersuchung zeigt, sind Einzelhändler weltweit sehr zufrieden mit der Wirkung ihrer Pop-Up-Stores. Die temporären Shops bringen mehr Sichtbarkeit und schieben die Verkaufszahlen an.

Studie untersucht Wirkung von Pop-Up-Stores

Achtzig Prozent der Pop-Up-Store-Betreiber werteten ihren Shop als einen Erfolg.

Wie eine aktuelle Untersuchung von Storefront, dem Online-Marktplatz für Pop-Up-Spaces ergeben hat, sind Pop-Up-Stores für den Einzelhandel weltweit mehr als ein kurzlebiger Trend. Die temporären Shops haben sich als erfolgreiche Strategie erwiesen, um auf Marken aufmerksam zu machen und die Neugier der Verbraucher zu wecken. 80 Prozent der von Storefront befragten internationalen Einzelhändler, die einen Pop-Up-Store eröffneten, werteten den Shop als einen Erfolg; 58 Prozent wollen in der Zukunft noch einmal einen Pop-Up starten. Ein weiteres Plus der Pop-Up-Strategie sind die überschaubaren Kosten: 44 Prozent der befragten Händler gaben an, dass sie weniger als 5.000 US-Dollar für den Shop ausgeben mussten.

Erwartungen der Händler wurden erfüllt

Wie die Studie weiter ergab, waren die drei wichtigsten Beweggründe für Händler, einen Pop-Up-Store zu eröffnen: der Wunsch nach gesteigerter Aufmerksamkeit (66 Prozent), die Kontaktaufnahme mit den Kunden (63 Prozent) sowie die Vorstellung eines neuen Produktes oder einer neuen Marke (46 Prozent). Diese Wünsche blieben nicht unerfüllt, wie die Untersuchung zeigt: 51 Prozent der Befragten registrierten eine verbesserte Sichtbarkeit im Markt durch den Pop-Up. 46 Prozent verzeichneten mehr Sales und noch einmal 46 Prozent nannten mehr Aufmerksamkeit in den sozialen Medien als eine positive Folge.

Die Strategie, einen Pop-Up-Store zu eröffnen, bringt also konkrete Vorteile für den Einzelhandel: die Sichtbarkeit des Unternehmens, die Verkäufe und das Engagement in den sozialen Medien werden gesteigert. Temporäre Shops sind also nachweislich ein erfolgreiches Mittel, um die Aufmerksamkeit der Kunden zu wecken.

Sinnvolles Tool für Online-Händler

Gerade Online-Händler profitieren von den Möglichkeiten, die ein temporäres Ladengeschäft bieten kann. So entsteht ein neuer Verkaufskanal, der auch den Traffic im Internet anschieben kann. Darüber hinaus bietet sich die Gelegenheit, den Betrieb eines Ladengeschäftes zu testen, ohne die hohen Investitionskosten, die für einen regulären Brick-and-Mortar Store nötig wären. Auch beim Design eines Pop-Ups gibt es viel Flexibilität, so kann ein einzigartiges Shopping-Erlebnis für die Besucher entstehen. Wie die Autoren des Storefront-Reports betonen, werden die meisten Verkäufe in den USA immer noch in einem stationären Geschäft getätigt. Ein temporärer Shop ist daher eine sinnvolle Ergänzung für Online-Händler.

Zurück

Über uns

Die Redaktion von popupstores.de informiert über Pop-Up-Store-Neueröffnungen, Trends & Locations. Wir liefern Hintergrund-Informationen zum Pop-Up-Business, machen auf angesagte Events aufmerksam und stellen erfolgreiche Pop-Up-Konzepte vor. Entdecken Sie mit uns die coolsten Pop-Up-Stores in Deutschland und auf der ganzen Welt.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz