Überraschung im Fenty Pop-Up-Store in New York

Holy Shit!

Überraschung bei der Eröffnung des temporären Fenty-Shops in New York: kurvige Schaufensterpuppen zeigen die neuesten Entwürfe von Rihannas Modelabel. Die Modewelt staunt, die Besucher sind begeistert.

Rihanna und die curvy Schaufensterpuppen

Quelle: TEAMOFRIHANNA/RIHANNA

Rihannas erster Pop-Up-Store im New Yorker Szeneviertel SoHo begeistert Besucher nicht nur mit stylischen Entwürfen des Modelabels Fenty sondern auch mit ungewöhnlichen Schaufensterpuppen: statt der üblichen Size 32 präsentieren die kurvigen Modelle Entwürfe in realistischen Größen. Was in der Modewelt praktisch unter „XXL“ läuft, bringt Rihanna nun viel Lob ein: „Es ist wunderschön und eine Erleichterung“, twitterte eine Besucherin, „Designer und Läden profitieren von realistischen Models, weil die Kunden sehen können, wie die Looks an echten Menschen aussehen“. Und: „Holy Shit! A mannequin with hip dips like me!”, freut sich ein anderer Rihanna-Fan.

Musikerin setzt sich für Diversität ein

Rihanna ist einer der ersten Superstars, die sich für mehr Diversität im Mode-Business einsetzen. Unter der Modemarke Fenty verkauft die Musikerin seit einigen Jahren Dessous und Kleidung bis zur Größe 46. „Nur weil ich selbst ein paar Kilos zu viel habe, soll ich meine eigenen Entwürfe nicht tragen können? Das kann nicht sein“, sagte Rihanna anlässlich der Eröffnung in New York. Dafür gab es noch einmal Lob in den sozialen Medien: „Es ist an der Zeit, dass sich etwas ändert. Wir sind Menschen und passen nicht alle in Kleidergröße 32“, twitterte eine Besucherin des Stores.

Zurück

Über uns

Die Redaktion von popupstores.de informiert über Pop-Up-Store-Neueröffnungen, Trends & Locations. Wir liefern Hintergrund-Informationen zum Pop-Up-Business, machen auf angesagte Events aufmerksam und stellen erfolgreiche Pop-Up-Konzepte vor. Entdecken Sie mit uns die coolsten Pop-Up-Stores in Deutschland und auf der ganzen Welt.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz