Erstes Fahrrad-Pop-up-Museum in Elmshorn

Ein Stück Fahrradgeschichte

In Elmshorn hat mit „Räder unter Reet“ das erste deutsche Fahrrad-Pop-up-Museum eröffnet. Seit 01. September können Besucher dort in die Geschichte des Drahtesels eintauchen.

Die Historie der Zweiräder

Die Fahrradgruppe Rückendwind Elmshorn hat in Zusammenarbeit mit dem Industriemuseum Elmshorn ein „Pop-Up Museum mit historischem Fahrradgeschäft“ eröffnet. Dort können Besucher alte Fahrräder, Roller und Motorroller bestaunen.

Verkauft wird dort übrigens nichts. Es handelt sich ja schließlich um ein Pop-up-Museum und nicht um einen Store. „Wir stellen nur alte, historische Fahrräder und Zubehör aus“, erklärt André Konietzko die Idee des neuen Pop-up-Museums, das im ehemaligen Cafe Algarve untergekommen ist.

Freier Eintritt im Pop-up-Museum

In dem Gebäude wurden bis in die 50er-Jahre Fahr- und Motorräder von Moto-Hauschildt verkauft. Nun stellen André Konietzko und Daniel Heimrath die schönsten Stücke ihrer Zweirad-Sammlung aus. Der Eintritt in das Pop-up-Museum ist übrigens frei.

Öffnungszeiten & Adresse

Geöffnet: ab 01. September 2019

Öffnungszeiten: jeden Mittwoch von 11 bis 15 Uhr, jeden dritten Samstag im Monat von 10 bis 12 Uhr, jeden ersten Sonntag im Monat von 14 bis 17 Uhr

Adresse: Holstenstraße 13, 25335 Elmshorn

Zurück

Über uns

Die Redaktion von popupstores.de informiert über Pop-Up-Store-Neueröffnungen, Trends & Locations. Wir liefern Hintergrund-Informationen zum Pop-Up-Business, machen auf angesagte Events aufmerksam und stellen erfolgreiche Pop-Up-Konzepte vor. Entdecken Sie mit uns die coolsten Pop-Up-Stores in Deutschland und auf der ganzen Welt.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz