Pop-up-Store mit Björn Borg Sports Fashion in Amsterdam

Mutige Aktion: Tausche Sportkleidung gegen Drogen

Das Sport Label Björn Borg startet einen Pop-up-Store in Amsterdam mit einer spektakulären Aktion: Besucher können Drogen gegen Kleidungsstücke aus einer limitierten Kollektion eintauschen.

Björn Borg Pop-up-Store mit spektakulärer Aktion

Quelle: Björn Borg

Kampagne für Sport statt Drogen

Die Message hinter der Aktion ist clever: Ihr braucht keine Drogen, um high zu sein, denn Sport gibt Euch ein ebenso gutes Gefühl. Das passt zu der neuen Kampagne des schwedischen Sport Labels Björn Borg mit dem Motto „Chase the Exerhighs“ – einem Wortspiel aus Exercise (Training) und high sein, euphorisch sein.

Quelle: Björn Borg

Dass es sich bei dieser Idee nicht um einen reinen Marketing-Gag handelt, beweisen zahlreiche wissenschaftliche Studien: „Es ist erstaunlich, wie das Gehirn auf Bewegung reagiert und wie es Freude und Euphorie gleichsetzen kann“, erklärt Jonas Nyvang, Marketing Director von Björn Borg. Dabei würden so viele stimulierende Substanzen freigesetzt, dass es in einigen Ländern tatsächlich illegal sein könnte, so Nyvang.

Limitierte Kollektion des Künstlers Patrick Savile

Wer sich traut und seine Substanzen im Amsterdamer Pop-up-Store eintauscht, erhält Artikel aus einer limitierten Björn-Borg-Kollektion mit Illustrationen des britischen Künstlers Patrick Savile. Der Illustrator, Grafikdesigner und Musiker Savile kreiert in seinen Werken eine 70er-Jahre-Optik mit psychedelischen  Farb- und Formelementen, die durchaus an einen Rauschzustand erinnern.

Zurück

Über uns

Die Redaktion von popupstores.de informiert über Pop-Up-Store-Neueröffnungen, Trends & Locations. Wir liefern Hintergrund-Informationen zum Pop-Up-Business, machen auf angesagte Events aufmerksam und stellen erfolgreiche Pop-Up-Konzepte vor. Entdecken Sie mit uns die coolsten Pop-Up-Stores in Deutschland und auf der ganzen Welt.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz